Die Seefahrt

Aber Wir Trieben Dahin, Hinaus In Den Abend Der Meere. Unsere Hände Brannten Wie Kerzen An. Und Wir Sahen Die Adern Darin Und Das Schwere Blut Vor Der Sonne, Das Dumpf In Den Fingern Zerrann. Nacht Begann. Einer Weinte Im Dunkel. Wir Schwammen Trostlos Mit Schrägen Segel Ins Weite Hinaus. Aber Wir Standen An Borde Im Schweigen Beisammen, In Das Finstre Zu Starren. Und Das Licht Ging Uns Aus...

17.4.07 18:46

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen