Archiv

Liebe?

Tapferer Krieger Du, Ich Weiß Wie Sehr Du Mich Liebst, Doch Lässt Deine Liebe Sich Nicht Vergleichen Mit Meiner, Obwohl Ich Nur Eine Zierliche Frau. Ob Deine Liebe Wechselt So Leicht Wie Das Blau Der Morgentaublume, Da Von Dir, Mein Geliebter Mich Keinerlei Botschaft Erreicht? Ich Sehn Mich Nach Dir, Glaub Mir, Nach Dir Allein, Du Aber Meinst Mit Den Worten: "Ich Liebe Dich!" Mir Allein Zu Genügen. Ich Schwor Mir Fest: Will Dich Nicht Länger Lieben - Doch Unbeständig Ist Mein Herz Wie´s Blütenrot - Nach Wie Vor Liebe Ich Dich. Nun Liebe Ich Dich Und Weiß Doch Nur Zu Gut, Es Ist Vergebens! Was Mag Es Sein, Dass Trotz Allem Meine Liebe Zu Dir Lebt?

16.4.07 20:06, kommentieren

Versprechen

Ich Versprach Es Dir: Dein Bleib Ich, Bis Das Weiß Wird Mein Tiefschwarzes Haar! Wie Könnt Ich Jetzt Lösen Das Band, Das Unsre Herzen Umschlingt?

17.4.07 18:41, kommentieren

Die Seefahrt

Aber Wir Trieben Dahin, Hinaus In Den Abend Der Meere. Unsere Hände Brannten Wie Kerzen An. Und Wir Sahen Die Adern Darin Und Das Schwere Blut Vor Der Sonne, Das Dumpf In Den Fingern Zerrann. Nacht Begann. Einer Weinte Im Dunkel. Wir Schwammen Trostlos Mit Schrägen Segel Ins Weite Hinaus. Aber Wir Standen An Borde Im Schweigen Beisammen, In Das Finstre Zu Starren. Und Das Licht Ging Uns Aus...

17.4.07 18:46, kommentieren

Das Schöne Ist Nichts

Und Manchmal Ein Lächeln, Hergewendet, Ein Seliges, Das Blendet Und Verschwendet An Diesem Atemlose Blinde Spiel...

... Denn Das Schöne Ist Nichts Als Das Schrecklichen Anfangs, Den Wir Noch Gerade Ertragen, Und Wir Bewundern Es So, Weil Es Gelassen Verschmäht, Uns Zu Zerstören.

17.4.07 18:49, kommentieren

Volksweise

Mich Rührt So Sehr Böhmischen Volkes Weise, Schleicht Sie Ins Herz Sich Leise, Macht Sie Es Schwer.

Wenn Ein Kind Sacht Singt Beim Kartoffeljäten, Klingt Dir Sein Lied Im Späten Traum Noch Der Nacht.

Magst Du Auch Sein Weit Über Land Gefahren, Fällt Dir Noch Nach Jahren Stets Wieder Ein...

17.4.07 18:56, kommentieren